Newsletter kija Sbg 06/16

Liebe FreundInnen der kija Salzburg, sehr geehrte Damen und Herren,

ein gutes Monat läuft sie noch, die Einreichfrist für den Salzburger Kinderrechtspreis. Wenn Sie Teil eines Projektes sind oder von einer Initiative wissen, die sich für eine bessere Umsetzung der Kinderrechte einsetzt, dann reichen Sie JETZT ein. Das kann z. B. der Einsatz einer Schulklasse für eine gesunde Jause sein. Oder eine Lehrerin, die ihre SchülerInnen auf besondere Weise fördert, oder eine Schule, die soziales Lernen groß schreibt, oder der Nachbar, der regelmäßig mit Flüchtlingskindern Ausflüge macht. Dieses Engagement und diesen Einsatz wollen wir vor den Vorhang bringen! Lesen Sie mehr in diesem Newsletter.



Neuauflage "Mama geht's heut nicht so gut"

Kinder psychisch erkrankter Eltern

In einer Gesellschaft, die auf Selbstoptimierung ausgerichtet ist, sind psychische Erkrankungen nach wie vor ein Tabuthema. Dabei ist laut Schätzungen jede/r Siebte zumindest einmal in seinem/ihrem Leben davon betroffen. Viele dieser Menschen haben Familie und Kinder und so belastet die Erkrankung oft auch das nahe Umfeld. Besonders deshalb, weil viele Eltern aus Scham versuchen, das Thema von den Kindern fern zu halten. Aber diese bemerken ohnehin, dass etwas nicht stimmt.
Die Broschüre "Mama geht's heut nicht so gut" kann man von vorne und von hinten lesen. Die eine Hälfte richtet sich an Erwachsene, die andere an Jugendliche und in der Mitte gibt es ein Poster mit fünf wichtige Botschaften für Kinder. Diese gelten aber auch für die Großen:

  • Jedem kann das passieren
  • Sprich darüber
  • Achte gut auf dich
  • Auch andere kennen das
  • Deine Familie ist liebenswert - so wie sie ist!

Die Neuauflage der Broschüre wurde von der jungen Künstlerin Victoria Swann illustriert. Einzelne Exemplare können in der kija Salzburg bestellt oder hier heruntergeladen werden.

Ab Herbst wird der  Verein "JoJo - Kindheit im Schatten" das Thema psychische Erkrankung der Eltern mit dem gleichnamigen Theaterstück ("Mama geht's heut nicht so gut") in die Schulen bringen. Die Sichtveranstaltung für LehrerInnen findet am Mi 19. Oktober im OVAL - Die Bühne im EUROPARK statt.
Außerdem startet JoJo unter dem Namen "Gemeinsam wachsen" ein Patenschaftsprojekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern und unter dem Namen "Willkommen im Leben" ein Begleit- und Präventionsprogramm für psychisch erkrankte Mütter und ihre Babies.

Presseaussendung


Fachaustausch zu Gastfamilien & Patenschaften

Wie internationale Erfahrungen zeigen, verbessern sich die Chancen von Flüchtlingskindern durch ein Aufwachsen in Gastfamilien bzw. durch die Unterstützung ehrenamtlicher PatInnen ganz wesentlich. Auf Einladung der KIJAS Österreich fand am 30. Mai 2016 daher zu diesem Thema ein österreichweiter Fachaustausch in Salzburg statt. Rund 70 TeilnehmerInnen aus den Bereichen Grundversorgung, Kinder- und Jugendhilfe und Projektträgerschaft waren gekommen. Ziel war es, eine koordinierte und abgestimmte bundesweite Entwicklung zu forcieren. Jedes Flüchtlingskind von Vorarlberg bis Burgenland, soll eine/n Paten/in zur Seite gestellt bekommen oder in einer Familie aufwachsen können, wenn es das möchte. Besonders spannend war der Vortrag von Liedewij de Ruijter de Wildt vom Verein NIDOS, der in den Niederlanden die Vormundschaft für alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge inne hat. Dort ist es die Regel, dass Flüchtlingskinder, unabhängig vom aktuellen Asylstatus, sofort in einer Familie untergebracht werden. Bis dahin bzw. bis hin zu individuell angepassten Betreuungsformen, je nach Bedürfnis, ist in Österreich noch ein langer Weg zurückzulegen. Die KIJAS bleiben aber dran und werden Austausch und Weiterentwicklung weiter vorantreiben.

Presseaussendung


Jugendlandtag will "Tag der Aufklärung"

Am 10. März 2016 tagte in Salzburg der Jugendlandtag. Mit den Beschlüssen müssen sich die erwachsenen Abgeordneten nun erstmals verpflichtend auseinandersetzen. Im Antrag Nr. 8 aus dem Bereich Soziales und Integration fordern die Jugendlichen eine bessere Aufklärung in den Bereichen Sexualität, Gewalt, Sucht, Rassismus etc. Sie schlagen einen eigenen "Aufklärungstag" an den Schulen vor. Die kija Salzburg begrüßt diesen Vorschlag und hat sich bereits zur konkreten Umsetzung Gedanken gemacht. Eine Möglichkeit wäre eine "Aufklärungs-Messe" ähnlich der BIM zu Semesterbeginn. Dort könnten sich die Jugendlichen und ihre LehrerInnen umfassend informieren, Ansprechpersonen kennenlernen und auch gleich ein Themenfeld aussuchen, zu dem sie im folgenden Semester weiterarbeiten möchten. Denn klar ist auch, dass nur durch wiederholtes Auseinandersetzen mit einem Thema die Inhalte nachhaltig hängenbleiben.

Stellungnahme der kija Salzburg


Wieder im Team: Ruth Fischer

Wir freuen uns, dass unserer Sekretärin Ruth Fischer aus der Babypause zurück in der kija Salzburg ist. Künftig wird sie teilweise in der Region als Unterstützung für Regionalbeauftragte Barbara Frauendorff, teils im Büro in der kija Salzburg tätig sein. Inhaltlich wird sie sich neben vieler Verwaltungsaufgaben auch um die Wiederaufnahme der bewährten Theatertouren für Schulklassen kümmern.
Herzlich willkommen Ruth, wir wünschen dir einen gelungenen Arbeitsstart!


open.heart - Lichtbildvortrag Syrien

Im Rahmen des Projektes open.heart zeigten Ende April die drei Syrer Elias, Hanna und Rami mit einer Lichtbildpräsentation die eigentliche Schönheit ihres Heimatlandes vor dem Krieg. Mit passender Hintergrundmusik ließen sie die ZuhörerInnen in ein Syrien voll atemberaubender Kultur und Natur eintauchen. Dazu gab es kurze Erklärungen zu den größten Städten, deren Architektur und Infrastruktur. Bei den im Anschluss aufgetischten landestypischen Aufstrichen und Nachspeisen wurde fest zugelangt. Es war ein sehr berührender Lichtbildvortrag, der den PatInnen die Heimat und den kulturellen Hintergrund ihrer Schützlinge näher brachte. Wir wünschen Elias, Hanna und Rami, dass sie bald hier bei uns eine neue Heimat finden können.

Infos zum Patenschaftsprojekt


Österreichweites

Tu' Gutes und reich es ein!

Noch bis zum 15. Juni läuft die Einreichfrist für den Europa-Staatspreis, den die Bundesregierung ausgelobt hat. Gesucht werden zivilgesellschaftliche Initiativen und Jugendprojekte.

Einreichung Staatspreis 2016

Auch beim Salzburger Kinderrechtspreis läuft die Einreichfrist noch, und zwar bis zum 15. Juli. Schickt uns, was ihr macht, damit Kinder ihre Rechte besser wahrnehmen können. Wir sind schon sehr gespannt!

Einreichung Kinderrechtspreis


Gestalte die Jugendpolitik mit!

Weil große gesellschaftliche Herausforderungen nur gemeinsam bewältigt werden können, organisiert die Bundesjugendvertretung eine regionale Dialogkonferenz für Menschen, die Jugendpolitik gestalten. Das sind Menschen aus Politik und Verwaltung, DialogbotschafterInnen aus den verschiedenen Bundesländern und natürlich engagierte Jugendliche ab 16 Jahren.

Wann: Di 31. August bis Sa 03. September 2015

Wo: Innsbruck

Wer mitreden will, kann sich ab sofort bewerben. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 10. Juni 2016!

Außerdem könnt ihr zum Thema "Zusammenleben in Europa" online mitdiskutieren!


Wenn Väter Mütter schlagen

Laut einer Aussendung der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser fanden 2015 1.511 Personen in einem ihrer Häuser Schutz. 741 davon waren Kinder. In den Frauenhäusern werden sie mit ihren Müttern aufgenommen. Eigene Mitarbeiterinnen arbeiten mit ihnen das Erlebte auf. Oft geht der Flucht ins Frauenhaus ein jahrelanges Martyrium voraus. Und auch wenn sich die Übergriffe manchmal nicht direkt gegen die Kinder richtet, erleben diese die andauernde Gewalt häufig als traumatisierend. Den KIJAS ist deshalb sehr wichtig, dass die Kinder als eigene Opfergruppe und nicht nur als Mitbetroffene wahrgenommen werden. Wer häusliche Gewalt beobachtet, kann die Kinder- und Jugendhilfe informieren oder bei der Frauenhelpline gegen Gewalt unter 0800 222 555 anrufen. Keinesfalls darf bei der Finanzierung dieser wichtigen Schutzhäuser der Rotstift angesetzt werden, im Gegenteil: Es muss zusätzlich in die Prävention und die Absicherung der Kinderschutzzentren investiert werden!


Termine

Buchtipp: Kinder, das sind eure Rechte

Ein Kindersachbuch zu den zehn wichtigsten Kinderrechten für LeserInnen ab 8 Jahren

Im Gabrielverlag ist ein spannendes Buch zu den Kinderrechten erschienen, das sich mit Fragen aus dem Alltag beschäftigt: Wann muss ich schlafen gehen, wieviel Taschengeld sollte ich bekommen und warum müssen Kinder vor dem Krieg fliehen? Das Buch basiert auf einem Projekt des österreichischen Fotografen Lukas Maximilian Hüller, das gemeinsam mit der Kulturinitiative von SOS-Kinderdorf umgesetzt wurde.

Preis: 15, 50 Euro


Lehrgang zum Umgang mit Mobbing

Das Friedensbüro bietet ab Herbst einen Lehrgang zum Umgang mit Mobbing an. Mobbing weist auf krisenhafte Situationen hin, aus denen sich Betroffene kaum selbst befreien können. Für einen professionellen Umgang ist es wichtig, Mobbing von „normalen“ Konflikten unterscheiden zu können. Denn ist von Mobbing die Rede, dann sprechen wir von andauerndem, unfairem und als schwerwiegend und belastend erlebtem Verhalten. Auch die Machtkonstellation zwischen TäterInnen und Opfer spielt dabei eine wesentliche Rolle. In der Fortbildung sollen zukünftige BeraterInnen lernen, Mandate von allen im Konflikt beteiligten Personen zu erhalten. So kann die Mobbing-Situation unterbrochen und die Aufarbeitung und die Beziehungsherstellung zwischen den Beteiligten im System wieder ermöglicht werden.

Weitere Infos & Anmeldung


Friedenswanderung am Krimmler Tauern

Zum zehnten Mal finden heuer der Krimmler Friedensdialog und die Alpine Peace Crossing-Wanderung über den Krimmler Tauern statt. APC ist aktiv in der Flüchtlingshilfe und arbeitet regelmäßig mit der kija Salzburg zusammen. Heuer finden Wanderung und Dialog von Freitag 24. bis Samstag 25. Juni 2016 statt.
Wer sich über die große Wanderung nicht drüber traut, ist mit der Kurzvariante gut beraten!

Anmeldung & Infos


Charity: Volksmusik & Mozart

Der Lionsclub Salzburg Papageni veranstaltet ein Charitykonzert zugunsten von Sozialprojekten in Salzburg. Zu hören gibt es "Mozart und die Volksmusik" mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.

Wann: Sa 11. Juni 2016, 20.00 Uhr

Wo: Große Universitätsaula Salzburg

Eintritt: 25,- Euro; Tickets


Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Sommer. Laufende Infos rund um die kija Salzburg erhalten Sie auch auf: www.facebook.com/kijasalzburg

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010