Newsletter kija Sbg 09/15

Liebe FreundInnen der kija Salzburg, sehr geehrte Damen und Herren,

das Sommerloch haben wir dieses Jahr - so wie viele andere Menschen und Hilfsorganisationen auch - ausgelassen, jetzt hat die Schule bereits begonnen und wir starten in einen bewegten Herbst.Noch diese Woche feiern wir den Salzburger Weltkindertag und ab Oktober können die ersten Open Heart-Patenschaften vermittelt werden. Lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter.



Schoolchecker - Fit für den Schulanfang

Schoolchecker heißt die App zum Schulanfang, die Licht ins österreichische Schulrecht bringt: Dürfen Lehrkräfte Handys abnehmen? Wann kann man mit einem 5er aufsteigen? Kann mich die Lehrkraft nachsitzen lassen? Was passiert, wenn ich beim Schummeln erwischt werde? Kann ich während des Schuljahres auf Urlaub fahren? Muss ich einen Drogentest machen? Wie viele Schularbeiten pro Woche sind erlaubt?
Die App für LehrerInnen und SchülerInnen gibt's im September & Oktober gratis. Die kija Salzburg empfiehlt: "Nicht verpassen!" und wünscht ein erfolgreiches Schuljahr.

Weitere Infos & Download


Zum 20. Mal: Weltkindertag-Spielefeste

Der Weltkindertag ist im November, trotzdem feiern wir in Salzburg die Kinderrechte schon im September. Im September 1992 hat Österreich die Kinderrechtskonvention ratifiziert und außerdem ist es da noch nicht so kalt und man kann die Spielestationen im Freien aufbauen. Heuer finden die Spielefeste bereits zum 20. Mal statt. Und noch ein Jubiläum wird begangen. Die Plaudertasche, die Zeitung von Kindern für Kinder, erscheint zum 60. Mal. Kommt doch einfach an einem der sieben Standorte in Stadt und Land Salzburg vorbei:

Wann: Fr, 25. September 2015

Wo:

  • Abenteuerspielpatz Taxham (Salzburg Stadt): 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Insel - Haus der Jugend (Salzburg Stadt): 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Jugend- und Kinderhaus Liefering (Salzburg Stadt): 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Itzling - Goethesiedlung (Salzburg Stadt): 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Grödig, Gemeindewiese (Flachgau): 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Saalfelden, Rathausplatz (Pinzgau): 14.00 - 17.00 Uhr
  • Tamsweg, die künstlerei (Lungau): 14.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Infos:www.weltkindertag-salzburg.at

Spielplatz-Umfrage:
Apropos Spielen … Wie zufrieden seid ihr eigentlich mit den öffentlichen Spielplätzen in der Stadt? Sind sie groß genug, gepflegt genug oder sogar zu gepflegt? Sind die Geräte spannend und sicher? Die Stadt Salzburg möchte wissen, wie euch die einzelnen Spielplätze gefallen Es gibt auch eigene Fragebogen für Kinder. Macht mit!


Open Heart - ausgebucht!

So sehen sie aus, die ersten ausgebildeten Open Heart-PatInnen. 11 Personen haben die ersten sechs Ausbildungsmodule in einem mehr als dichten Projektsommer durchlaufen. Mit Oktober werden sie bereits an die jugendlichen Flüchtlinge vermittelt und gleichzeitig startet die kija Salzburg die Ausbildung von zwei weiteren Gruppen. Neue Interessierte müssen wir leider auf das Frühjahr 2016 vertrösten. Mit Jänner 2016 soll es dann aber auch bereits möglich sein, dass unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Familien aufwachsen können.

Außerdem …

… gibt es für LehrerInnen und SchulleiterInnen ein tolles Fortbildungsangebot zum Thema "SchülerInnen mit Fluchterfahrung in den Salzburger Schulen". Es reicht vom Crashkurs "Deutsch als Fremdsprache" über interkulturelle Kommunikation bis hin zu vertiefenden Einblicken in die syrische Kultur und ist wirklich sehr zu empfehlen!


Von Flüchtlingen lernen

Alles dreht sich in den letzten Wochen um Flucht und Flüchtlinge. Viele wollen helfen oder tun es auch. Aber können wir auch etwas von den Flüchtlingen lernen? Der Verein KAMA stellt die Fähigkeiten der bei uns lebenden Menschen in den Mittelpunkt und ermöglicht es ihnen, uns Workshops zu geben. In Salzburg kann man z. B. Persisch sprechen lernen oder arabisch kochen oder gemeinsam tanzen. Wer selbst Workshops anbieten will oder ganz einfach interessiert am Projekt und den Kursen ist, kann zum ersten Salzburger KAMA Café kommen:

Wann: Sa 26. September 2015, 17.00 Uhr

Wo: MARK.freizeit.kultur, Hannakstraße 17, 5020 Salzburg

Weitere Infos


Veränderungen im Team

"Kinder- und Jugendanwaltschaft, Müller, grüß Gott!" Seit elf Jahren ist unsere Sekretärin Andrea Müller die erste Ansprechpartnerin für alle, die in der kija Salzburg anrufen. Nun verändert sie sich beruflich und wechselt in eine andere Dienststelle. Unser neues Lehrmädchen Jessica hat ihr, um den Abschied zu versüßen, einen sensationellen kija-Kuchen gebacken. Der hat zwar hervorragend geschmeckt, die nächsten Wochen bis zur Nachbesetzung könnten dennoch turbulent werden. Also bitte haben Sie Verständnis, sollte das Telefon bei uns einmal übergehen.
Und dir Andrea: Danke für deinen Einsatz und deine Geduld und & alles Gute in deiner neuen Dienststelle!


Österreichweites

Kinderbeistand kostenlos

Gute Neuigkeiten zum Thema Kinderbeistand. Seit 01. Juli 2015 werden den Streitparteien (meistens den Eltern) für den Einsatz eines Kinderbeistandes für ihr Kind vom Gericht keine Kosten mehr weiterverrechnet. Für alle weiteren begonnenen zwölf Monate fällt derzeit die Gebühr von 276,- Euro an. Die Kostenfreistellung im ersten Halbjahr könnte sich positiv auf die Akzeptanz des Kinderbeistands bei den Eltern auswirken. Zudem ist zu hoffen, dass die Bemühungen, sich innerhalb der ersten sechs Monate zu einigen, ernster genommen werden.

Weitere Infos


Das neue Jugendgerichtsänderungsgesetz

Die Position der KIJA Österreich ist klar: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen nur in absoluten Ausnahmefällen in Haft. Das besagt auch Artikel 37 der UN-Kinderrechtskonvention. Anstatt der häufig kontraproduktiven Haftstrafe sollen bei delinquenten Jugendlichen und jungen Erwachsenen andere Möglichkeiten gefunden werden, um die (Re-)Integration in die Gesellschaft zu schaffen. Das neue Jugendgerichtsänderungsgesetz bringt diesbezüglich einige Verbesserungen, so sollen viele Sonderregelungen für Jugendliche - die in den meisten Fällen ihren besonderen Schutz in den Mittelpunkt rücken - künftig auch für junge Erwachsene bis 21 Jahre greifen. Außerdem soll es in allen Bundesländern eine Jugendgerichtshilfe geben. Etliche angedachte Maßnahmen sind der KIJA Österreich aber aufgrund von Kann-Bestimmungen zu wenig konkret. Insbesondere der Zugang einer externen Vertrauensperson zu den jungen Menschen in Haft muss garantiert werden. 

Zur Stellungnahme der KIJA Österreich


Studie: Pflegeeltern in Österreich

Wenn Kinder ihren Halt in der Ursprungsfamilie verlieren, ist die Unterbringung bei Pflegeeltern eine Möglichkeit zur Integration in einen alternativen Familienverband mit stabilen Bezugspersonen. Rund 4.500 Kinder und Jugendliche österreichweit leben in solchen Familien. Der Forschungsbericht Nr. 16 des Österreichischen Instituts für Familienforschung an der Universität Wien gibt Aufschluss über die Situation von Pflegeeltern in Österreich und wie sich ihre Beziehung zum Kind im Spannungsfeld zwischen Dienstleistung und familiärer Geborgenheit gestaltet. 

Empfehlen möchten wir auch Forschungsbericht Nr. 17, der sich mit der außerhäuslichen Betreuung von Kindern (Acht- bis Zehnjährige) aus deren Sicht beschäftigt. Vielleicht für viele wenig überraschend: Betreuung ist weiblich und Großeltern liegen im Trend ganz weit vorne!


Buchempfehlung: We the children

Er treibt Tränen in die Augen, er zaubert ein Lächeln aufs Gesicht, er reißt einem den Boden unter den Füßen weg und er nimmt einen in den Arm: Der UNICEF/GEO-Bildband "We the children" berichtet in 35 Fotoreportagen vom Schicksal der Kinder auf der Welt. Er wurde anlässlich des 25. Geburtstages der Kinderrechte im Vorjahr herausgebracht. Die UN-Kinderrechtskonvention ist der meist unterzeichnete völkerrechtliche Vertrag in der Geschichte. Zuletzt unterzeichnete Somalia im Jänner 2015.

Weitere Infos


Termine

Tagung: Lost in Transition

Der Übergang vom Adoleszenten- zum Erwachsenenalter bringt auch eine Veränderung der medizinischen und sozialen Betreuung mit sich. Dieser Übergang muss insbesondere bei chronisch Kranken oder von seltenen Erkrankungen Betroffenen gut vorbereitet und begleitet werden. Damit setzt sich die 9. Jahrestagung der Politischen Kindermedizin auseinander.

Wann: Fr 16. bis Sa 17. Oktober 2015

Wo: Castellani Parkhotel Salzburg, Alpenstraße 6, 5020 Salzburg

Programm


Seminar: Kinder psychisch kranker Eltern

Der Verein JoJo - Kindheit im Schatten bietet ein Seminar zu Präventionsmaßnahmen für Kinder mit psychisch erkrankten Eltern an. Welche Risikofaktoren gibt es für betroffene Kinder und Jugendliche?
Welche Schutzfaktoren können im Rahmen einer ressourcenorientierten Unterstützung berücksichtigt werden?
Was kann zu einer gesunden Entwicklung in einem belasteten Umfeld beitragen?

Wann: Fr 2. Oktober 2015, 09.00 bis 17.00 Uhr

Wo: Bildungshaus St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5020 Salzburg

Anmeldung bis zum 15. September 2015, Weitere Infos


Elternseminar: Sexualerziehung & Missbrauchsprävention

Die Familienakademie der Kinderfreunde Salzburg organisiert gemeinsam mit dem Verein Selbstbewusst zwei Elternseminare zum Thema Sexualerziehung und Missbrauchsprävention. Wie man auf Kinderfragen rund um die Sexualität reagiert ist ebenso Thema wie Handlungstipps für den Fall, dass ein Missbrauchsverdacht im Raum steht.

Wann: Do 8. & Do 15. Oktober 2015, 18.30 bis 21.00 Uhr

Wo: Ort wird noch bekannt gegeben

Weitere Infos


Wir wünschen Ihnen ein informatives Leseerlebnis, einen guten Herbstanfang und ein erfolgreiches Schuljahr. Laufende Infos rund um die kija Salzburg erhalten Sie auch auf: www.facebook.com/kijasalzburg

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010