Newsletter kija Sbg 09/13

Liebe FreundInnen der kija Salzburg, sehr geehrte Damen und Herren,

welche Umstände führen dazu, dass Jugendliche auf eine Gruppe campierender Roma losgehen? Und welchen Beitrag dazu lieferten die rassistischen Untertöne in der politischen Auseinandersetzung oder die nicht enden wollende unwürdige Betteldebatte? Antworten auf diese Fragen sind schwer zu finden. Fest steht jedoch, dass es unser Auftrag ist, Jugendliche gegen Vorurteile zu stärken. Dass es abseits der Gewalt für Kinder und Jugendliche viele Formen gibt, sich auszudrücken und Gehör zu verschaffen, erfahren Sie in diesem Newsletter.


Guter Start in den Kinderrechteherbst

Der 27. September war ein guter Start in den heurigen Kinderrechteherbst. Vor mehr als 200 SchülerInnen zeigte die kija Salzburg im DAS KINO den Film "Der Junge mit dem Fahrrad", in dem der zwölfjährige Cyril erfahren muss, dass sein Vater von ihm nichts wissen will. Trotzdem geht das Leben weiter, vor allem auch, weil es einen anderen Menschen gibt, bei dem Cyril Halt findet. Im Anschluss an den Film stellte die kija Salzburg den aufmerksamen SchülerInnen das Projekt MutMachen vor - denn zum Glück gibt es diese Menschen, die zu einem halten, wenn es schwierig wird, nicht nur im Film.

Bilder zum Weltkindertag 2013

Anlässlich ihres 20jährigen Bestehens verteilte die kija Salzburg am Ende der Veranstaltung an alle ihre Gäste Schokolademuffins. Auch die sechs Spielestationen in Stadt und Land Salzburg wurden im Laufe des Tages mit der süßen Köstlichkeit versorgt! Offiziell feiert die kija Salzburg ihren Geburtstag am 20. November 2013 - watch out for infos!


KIJA-App: Noch mehr kostenlose Infos

Vor einem Jahr haben die KIJAS Österreich die App "Deine Rechte U 18" veröffentlicht. Ziel der App ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche über ihre Rechte und die wichtigsten Altersgrenzen zu informieren, damit sie sicher unterwegs sind. Inzwischen wurde die App mehr als 3.000 Mal heruntegeladen. Nun haben die KIJAS Österreich die beliebte App erweitert. Aktuell umfasst sie über hundert Rechtsgebiete, von Obsorgefragen über Altersgrenzen bei Piercing und Tätowieren bis hin zu den Kostenfallen Internet und Handy. Alle Infos können praktisch und übersichtlich per Smartphone abgefragt werden - und das Ganze natürlich kostenlos!

Auswahl der Rechtsgebiete:

  • Ferialjob
  • Ausziehen von zu Hause
  • Sex & Verhütung
  • Strafregisterauszug
  • Körperverletzung
  • Mobbing
  • Kontakt mit der Polizei
  • Onlineshopping
  • Alleine reisen
  • u.v.m.

Deine Rechte U 18 - deine App: Im AppStore & auf Googelplay


Eckpunkte für die Kinder- und Jugendhilfe

Mit dem neuen Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz wird die Jugendwohlfahrt zur Kinder- und Jugendhilfe. Aber welche Gestaltungsräume bietet das Gesetz noch? Gemeinsam mit freien TrägerInnen, PolitikerInnen und VertreterInnen sozialpädagogischer Einrichtungen nahm die kija Salzburg Ende September am ersten Planungstag zum Salzburger Ausführungsgesetz teil, das bis 01. Mai 2014 beschlosen werden muss. Ideen gibt es viele, damit diese aber unabhängig von den zur Verfügung stehenden Ressourcen Realität werden können, ist es jetzt wichtig, verbindliche Rechtsansprüche in das Gesetz hineinzubringen.

Punkte, die der kija Salzburg wichtig sind:

  • Partizipation: Kinder und Jugendliche müssen in die Entscheidung über eine Fremdunterbringung altersentsprechend eingebunden werden.
  • UMF: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge dürfen nicht länger diskriminiert ewrden. Ihnen steht das selbe Betreuungs- und Freizeitangebot zu, wie anderen Jugendlichen. Mit dem Tagsatz der Grundversorgung ist das freilich nicht leistbar.
  • Frühe Hilfen: Flächendeckender Ausbau, insbesondere in den Bezirken!
  • Elternarbeit: Um Fremdunterbringungen zu vermeiden bzw. Rückführungen möglichst problemlos zu gestalten, muss konstant mit den Eltern gearbeitet werden.
  • Kinderanwaltliche Vertrauensperson: Für alle Kinder und Jugendliche!
  • Akteneinsicht: Für die kija Salzburg in Jugendamtsakten.

Inhaltlich wurden viele dieser Forderungen bereits bei der Tagung "Herausgerissen" (Herbst 2012) von ExpertInnen untermauert. Die Vorträge können hier nochmal angesehen werden.

Mehr zu den Positionen der kija Salzburg


Töpfern, malen kreativ sein - in Salzburg!

Ein besonderes Angebot startet MutMachen Salzburg diesen Herbst. Kinder und Jugendliche können an einer kostenlosen Kreativwerkstatt teilnehmen, verschiedenste Ausdrucksformen ausprobieren und dabei ihr Selbstbewusstsein stärken. Die Workshops - von Töpfern über experimentelles Malen bis hin zum Bemalen von Glas - werden von Greta Jungreithmayr und anderen KünstlerInnen geleitet und finden im ABZ Itzling statt. Unterstützt wird das Projekt vom Verein zur Förderung der Kinderrechte.

Das Angebot richtet sich bevorzugt an Kinder bzw. Familien mit einem Kulturpass!

Programm

Anmeldung: Greta Jungreithmayr,greta_aqua(at)yahoo.de ; 0664-3438355

ACHTUNG:
Der Kurs "Figuren Modellieren" startet schon am Do. den 10. Oktober 2013. Es gibt noch freie Plätze!


Antiziganismus: Jugendliche gegen Vorurteile stärken

Nach dem Angriff von Jugendlichen auf eine Gruppe campierender Roma in Bischofshofen (Bericht) wurde die kija Salzburg von Landesrätin Martina Berthold gebeten, Möglichkeiten der Intervention vor Ort vorzuschlagen. Nach einem kurzfristig einberufenen Vernetzungstreffen mit Akzente Pongau und der Katholischen Jugend bot die kija Salzburg einerseits an, verstärkt zur Einzelfallberatung zur Verfügung zu stehen. Auf der anderen Seite wies sie darauf hin, wie wichtig es ist, die vorhandenen Strukturen in der Region zu stärken. Dazu zählt einerseits die kija Regionalarbeit, auf der anderen Seite aber vor allem "Streetwork". Denn die StreetworkerInnen sind direkt mit den Cliquen in Kontakt und können beispielsweise bei einem Rechtsruck rasch gegensteuern. Im speziellen Fall des Antiziganismus hat young caritas ein gutes Präventionskonzept entwickelt. Dass dieses nun verstärkt in der Region in den Schulklassen zur Anwendung kommt, ist gemeinsame Ziel.

Klar ist aber auch, dass gesellschaftlich verbreitete Vorurteile vor Jugendlichen nicht Halt machen. In diesem Sinne ist es ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag, Kindern und Jugendlichen einen offenen Umgang mit "den anderen" vorzuleben und sie gegen gefährliche Vorurteile zu stärken.

Infos:
Johannes Lanser, youngcaritas(at)caritas-salzburg.at ; 0662-849373-139
Unterrichtsmaterialien der young caritas

Veranstaltung:
Videodrom, das Roma- und Sintifilmfestival, findet von 28. September bis 14. November in Salzurg statt: Programm


Gesucht: Jung, politisch interessiert!

Die Wahl war gestern. Politik mit jungen Menschen startet heute.

Das Netzwerk Kinderrechte sucht Interessierte, die am Projekt "JUNGE :: POLITIK" teilnehmen wollen. Dabei sollen junge Menschen in direkten Kontakt mit politischen EntscheidungsträgerInnen kommen. Mitmachen können Burschen und Mädchen zwischen 15 und 25 Jahren ...

... aus allen Bundeslänern;
... mit unterschiedlichen Lebensgeschichten (SchulabbrecherInnen, Hochbegabte, Lehrlinge, ...);
... mit und ohne Behinderung;
... mitten in der Pubertät oder schon ganz im Erwachsensein angekommen.

Weitere Infos

Anmeldeschluss: Fr. 11. Oktober 2013


Termine

Pongau: Gefangen im InterNetz?

Das Netzwerk Kinder- und Jugendarbeit Pongau setzt sich im Oktober mit der Frage auseinander, welche Gefahren die Nutzung der Neuen Medien birgt.

Wann: Mo. 14. Oktober 2013, 17.00 bis 19.00 Uhr

Wo: Pfarrzentrum Bischofshofen, Franz-Mohshammer-Platz 2, 5500 Bischofshofen  

Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und bietet jede Menge Chancen. Doch viele Eltern fragen sich: Ist die Internetnutzung meines Kindes noch gesund?" Nach einem fachlichen Input von Martin Seibt (Institut für Medienbildung) und Barbara Frauendorff (kija Salzburg) wird diskutiert, wie die Abhängigkeit von den Neuen Medien verhindert werden kann.


Restplätze: Vortrag "Alles Porno?"

Restplätze gibt es noch für den von der kija Salzurg organisierten Vortrag mit Kinder- und Jugendpsychiater Roland Bugram zum Thema sexuelle Gewalt unter Jugendlichen.

Wann: Do. 24. Oktober 2013, 10.00 bis 12.00 Uhr

Wo: Markussaal, Gstättengasse 16, 5020 Salzburg

Bugram untersucht als gerichtlicher Sachverständiger Missbrauchsfälle an
und von Jugendlichen:

„Es ist dramatisch zu sehen, mit welcher Vehemenz 12/ 13-Jährige ihr Drehbuch bei Vergewaltigungen durchziehen. Grundsätzlich haben Jugendlichen in diesem Alter kein Bedürfnis nach Anal- oder Oralsex. Aber die virtuelle Welt liefert ihnen quasi eine Anleitung für ihr Sexualleben. Pornos zu sehen macht noch lange nicht aus jedem Jugendlichen einen Sexualstraftäter, aber unter gewissen Bedingungen ist Pornographie die Lunte am Pulverfass."

Anmeldung: 0662-430 550 ; kija(at)salzburg.gv.at


Spieletage & Spielemesse

Im Oktober wird in Salzburg gespielt! Die Salzburger Spieletage finden heuer sogar schon zum 20. Mal statt. Aus rund 2.500 Spielen kann ausgewählt werden, dabei sind die beiden Spiele des Jahres 2013, "Der verzauberte Turm" und "Hanabi" natürlich ein besonderes Highlight!

Wann: Sa. 05. bis So. 06. Oktober 2013

Wo: Petersbrunnhof Salzburg, Salzburg/Nonntal

Eintritt: Erwachsene: 3,80 € ; Kinder: 2,80 €

Infos:www.spielzeugschachtel.at

Salzburger Spielemesse

Wer dann noch nicht genug vom "Zocken" hat, ist bei der Spielemesse genau richtig. Auch hier können alle möglichen Spiele, vom E-Game bis zum Rollenspiel, ausprobiert werden.

Wann: Fr. 25. bis So. 27. Oktober 2013

Wo: Messezentrum Salzburg, 5020 Salzburg

Infos: www.salzburger-spielemesse.at


Das Team der kija Salzburg wünscht ein informatives Leseerlebnis und freut sich, wenn Sie unsere Infos an bekannte, befreundete oder verwandte Kinder und Jugendliche weiterleiten. Laufende Infos rund um die kija Salzburg erhalten Sie auch auf: www.facebook.com/kijasalzburg

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010