***Presseaussendungen Einzelansicht***

Kinderrechte begreifen!

Kinderrechte kann man nicht „lernen“, man muss sie erleben, erspielen & begreifen! Mit dem neuen Kinderrechte-Koffer wird das zum Kinderspiel.

Das Projektteam im Park

Bild: Die kija präsentiert den frisch befüllten Kinderrechte-Koffer.

Wie kommen Kinder und Jugendliche eigentlich zu ihren Rechten?

  1. Sie müssen wissen, dass sie Rechte haben.
  2. Sie müssen wissen, wer ihnen hilft, wenn ihre Rechte verletzt werden.

Genau aus diesem Grund kommt die kija Salzburg an die Schulen und stellt sich den SchülerInnen als ihre Ansprechpartnerin für schwierige Zeiten vor. Rund 175 Mal im Jahr sind die kija-BeraterInnen im Klassenzimmer und erreichen so mehr als 4.000 SchülerInnen. Dieser erste Kontakt ist die Basis dafür, dass sich Jugendliche auch im Ernstfall Hilfe holen.

Nicht Sahnehäubchen, sondern Fundament

Doch ein Workshop allein reicht nicht aus, um die Kinderrechte „krisenresistent“ im Bewusstsein zu verankern. Um das zu schaffen, braucht es engagierte LehrerInnen, die am Thema dranbleiben. Wie viele solcher LehrerInnen wir in Salzburg haben, hat sich während des Lockdowns eindrucksvoll gezeigt! Ihre SchülerInnen nicht mehr zu erreichen, ging für sie gar nicht. Diese LehrerInnen leben haben das „kein Kind darf diskriminiert werden“, „jedes Kind hat das Recht auf Bildung“ und „wir lassen niemanden hinten“ eindrucksvoll vorgelebt!

Kinderrechte & Schulalltag

Und genau darum geht es. Die Kinderrechte müssen selbstverständlich werden. Gelingen kann das, wenn sie im Schulalltag immer wieder erfahren, erlebt, erspielt & begriffen werden. Die kija Salzburg hat dafür unter der fachlichen Leitung von Pädagogin und kija-Mitarbeiterin Marion Wirthmiller ein vielfältiges Material zusammengestellt und in einen Koffer gepackt. Neben den Broschüren für LehrerInnen mit ganz konkreten Übungsanleitungen  findet sich darin ein Kinderrechte-Kartenspiel & -Wimmelposter, mehrsprachige Gefühlskarten, das Spiel „Achtung, Pechschlange!“ zum Thema Armut, eine Häkelanleitung für Drako den Kinderechtedrachen, das beliebte Kinderrechte-Hörspiel und noch viel mehr. Mit diesem bunten Mix sollte die Vermittlung der Kinderrechte wirklich kinderleicht werden ;-)

In jeder Schule & in jedem JUZ

Der prall gefüllte Kinderrechte-Koffer kann ab sofort in der kija Salzburg bestellt werden und ist für alle Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, kostenlos. Die Broschüren zu den Themen Meinungsfreiheit, Schutz vor Gewalt, Chancengerechtigkeit, Gemeinsam gegen Mobbing u. a. sind auch als Download auf der kija-Homepage erhältlich.

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
School Checker App! School Checker App!
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
kija Österreich
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Fasaneriestraße 35, 1. Stock 5020 Salzburg

Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010