Newsletter

Newsletter Anmeldung

Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden


Aktueller Newsletter:

Liebe FreundInnen der Kinderrechte!

Wie jedes Jahr steht der Herbst ganz im Zeichen der Kinderrechte, denn am 20. November 1998 war die Geburtstunde der UN-Kinderrechtskonvention. Dieses Jahr ist es aber ein ganz besonderer Geburtstag, schließlich wird man nicht alle Tage 30. Zum Kinderrechte-Jubiläum finden zahlreiche Veranstaltungen statt - von den Kinderrechte Filmtagen bis hin zu spannenden Fachtagungen. Lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter.


Elternvortrag "Bleiben Sie in Kontakt!"

Die bevorstehende Schultagung "Dissen, haten, pranken - Cybermobbing macht das Leben schwer" ist zwar bereits ausgebucht, Plätze gibt es aber noch für die dazugehörige Abendveranstaltung speziell für Eltern. Kinder- und Jugendpsychiater und Traumatherapeut Christoph Göttl geht dabei darauf ein, wie sich Eltern verhalten können, die aktiv werden wollen gegen die Mobbingdynamik. 

Wann: Dienstag 22. Oktober 2019, 18.30 Uhr

Wo: Parkhotel Brunauer, Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg

Es gibt keine stärkere Motivation als die Zugehörigkeit zur ersehnten Gruppe oder Person. Es gibt also auch keine größere Strafe als den Ausschluss. Doch dieser betrifft nicht nur Opfer, sondern auch TäterInnen. Im Vortrag vermittelt Göttl eine Haltung, mit der man Opfern und TäterInnen begegnen kann.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter: mail  

Eine Kooperationsveranstaltung von: AK Salzburg, akzente Salzburg, Friedensbüro Salzburg, kija Salzburg, Pädagogische Hochschule Salzburg und Salzburger Bildungswerk


Kinderrechte Filmtage "Unsere Rechte, unser Planet!"

Zum dritten Mal finden diesen November in Salzburg die Kinderrechte Filmtage statt. Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto "Unsere Rechte, unser Planet!". Wir haben es den Jugendlichen zu verdanken, die Woche für Woche auf die Strraße gehen, dass das Thema Klimaschutz endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt. Die kijas Österreich unterstützen die Bewegung und haben vor der UNO in Genf gefordert, dass "das Recht auf eine intakte Umwelt" dringend in die UN-Kinderrechtskonvention aufgenommen werden muss.

Die Kinderrechte Filmtage finden von Dienstag 12. bis Mittwoch 13. November 2019 im OVAL - Die Bühne im EUROPARK statt.

Gezeigt werden folgende Flme:

Der blaue Tiger (ab 6 Jahren)
Di 12. November, 09.00 Uhr

Wie eine vergessene Insel liegt ein alter botanischer Garten inmitten der Stadt. Für Johanka und Matyas ist der Garten ein Paradies, in dem sie spielen können und immer etwas Neues entdecken. Doch dem schmierigen Bürgermeister ist der alte Garten ein Dorn im Auge. Er soll einem gewinnbringenden Entertainmentcenter weichen. Johanka und Matyas wollen das unter allen Umständen verhindern. Als auch noch ein blauer Tiger in der Stadt auftaucht, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Ein bezaubernder Film über das Glück, Kind zu sein, die unbändige Kraft der Fantasie aber auch die Bedrohung, der die Welt der Kinder ausgesetzt ist.

Nausicaä aus dem Tal der Winde
Mi 13. November, 09.00 und 16.00 Uhr

In einer postapokalyptischen Zukunft ist die Erde ein wüstes Ödland. Die giftigen Sporen eines Pilzwaldes und eine gefährliche Art von Rieseninsekten machen den Menschen das Überleben schwer. Das Tal der Winde ist eine der letzten Oasen, wo Menschen ohne Schutzanzug leben können. Dort lebt Prinzessin Nausicaä, die ein besondere Beziehung zu Mensch und Tier hat. Sie ahnt, dass die Rieseninsekten, die von den anderen Menschen als Bedrohung gesehen werden, eine wichtige Funktion für das Erdsystem haben.

Dieser Film des großen japanischen Filmemachers Miyazaki feiert heuer sein 35-jähriges Jubiläum – und ist aktueller denn je!

Der Eintritt zu allen drei Vorstellungen ist frei - Anmeldung erforderlich:mail oder 0662-430 550


Für dich da: First Love Ambulanz

Symbolbild: cc 2.0 Oliver Wunder / flickr

"Let's talk about sex, baby ...", das  sang die US-amerikanische Hip-Hop-Band "Salt-N-Pepa" schon in den frühen 90er Jahren. Aber ganz so leicht ist das eben meistens nicht. Gerade für Jugendliche ist vieles, was mit Sex, Pubertät und dem eigenen Körper zu tun hat, zunächst einmal ungewohnt und überfordernd. Sich gut auszukennen ist aber schon einmal eine gute Basis, um dann in Ruhe herausfinden zu können, was man will und womit man noch warten möchte.

In der First Love Ambulanz in Salzburg und Zell am See gibt es Menschen, mit denen man richtig gut über diese Themen sprechen kann. Auch ÄrztInnen sind dort für euch da. Das alles kostenlos, anonym und ohne Voranmeldung.

Stadt Salzburg
Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Müllner Hauptstraße 48, 5020 Salzburg
Immer montags von 16.00 bis 19.00 Uhr

Zell am See
Krankenhaus Zell am See
Paracelsusstraße 8, 5700 Zell am See
Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 15.30-17.30 Uhr

Weitere Infos


Das war ein toller Weltkindertag in Salzburg

Neun Spielefeste in Stadt und Land Salzburg, eine Kinderrechte-Ausstellung im Schloss Mirabell und ein gratis Kinderrechte-Film im OVAL, das alles gab es für Salzburger Kinder und Jugendliche vergangene Woche zu erleben. Seit 25 Jahren wird der Weltkindertag in Salzburg am letzten Freitag im September gefeiert. Im Fokus steht dabei der Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention: Kinder haben das Recht auf Freizeit und Spiel. Mehr als tausend Kinder und Jugendliche ließen sich das nicht zweimal sagen und erfuhren mehr zu den Kinderrechten bei einer unserer Stationen. Die Kinderrechte-Ausstellung in der Wolf-Dietrich-Halle im Schloss Mirabell ist noch bis 14. Oktober 2019 bei freiem Eintritt zu sehen.

Fotoalbum Weltkindertag 2019

Die Weltkindertagsfeste werden seit 25 Jahren von der Plattform Kinderrechte, einem Zusammenschluss aus mehr als 70 Organisationen aus dem Kinder- und Jugendbereich, organisiert.

Danke an alle Mitwirkenden für euer Engagement. Mit euch werden die Kinderrechte für Groß und Klein erlebbar!

Presseaussendung


Tennis macht Mut!

Bereits zum dritten Mal fanden diesen Sommer in Schwarzach die MutMachen-Tennistage unter der Leitung unseres Mentors und Tennistrainers Florian Kößner statt. Insgesamt nahmen zwölf Mädels und Burschen zwischen sechs und sechzehn Jahren an dem kostenlosen Ferienprogramm teil. Der Ablauf war immer so, dass vormittags trainiert wurde und am Nachmittag eine andere Aktivität am Programm stand. Schwimmen, Bogenschießen, Würstelgrillen am Lagerfeuer und Kaiserschmarrnessen rundeten das Programm perfekt ab.

Danke an unseren Mentor und seine Frau für ihr Engagement!

Wenn Sie Interesse am Projekt "MutMachen" haben oder sich vorstellen können, MutMacher oder MutMacherin zu werden, melden sie sich einfach unter: mail oder 0662-430 550


Österreichweites

Nachlese zur Fachtagung: "ICH und meine Eltern"

41 Prozent der Ehen in Österreich werden wieder geschieden, 25.000 Kinder und Jugendliche sind jährlich von der Trennung ihrer Eltern betroffen. Die Machtlosigkeit, der die Kinder ausgesetzt sind, kann dabei zu einer enormen Belastung führen. Bei der kija-Fachtagungn „ICH & meine Eltern – Kinderrechte bei Obsorge- und Kontaktregelungen“ in Linz wurden den mehr als 300 TeilnehmerInnen die wichtigsten Werkzeuge zum Kinderschutz in Trennungssituationen von ExpertInnen vorgestellt. Allerdings empfehlen die ExpertInnen auch dringend, die Beratungsangebote für Eltern weiterzuentwickeln und einen Rechtsanspruch auf einen Kinderbeistand durchzusetzen. Diskutiert wurde auch, wie frühzeitig eine außergerichtliche Einigung der Eltern gefördert werden kann. 

Hier können Sie die Tagungsunterlagen sowie einen spannendenn Videobeitrag nachsehen.

kija-Positionspapier zum Thema Trennung & Scheidung


Theaterstück: Kinderfressen leicht gemacht

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention hat die KJA Wien unter der Leitung des Vereins „Die Schweigende Mehrheit“ und in Kooperation mit dem Jungen Volkstheater ein Theaterstück entwickelt. Es entstand gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen und weist authentisch und unkonventionell auf ihre schwierigen Lebensverhältnisse hin. 

Premiere:

Wann: Montag 21. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Wo: Volkstheater Wien, Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien

"Kinderfressen leicht gemacht" ist ein lautstarkes Zeichen einer Bevölkerungsgruppe, deren Interessen leider viel zu oft überhört werden!

Weitere Spieltage


Abschlusskonzert: Sounds of Children's Rights

Zum Anlass des 30-jährigen Jubiläums des Übereinkommens über die Rechte des Kindes fand unter dem Motto „Sounds of Children’s Rights“ ein Kompositionswettbewerb für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Alterskategorien statt. Nun hat eine hochkarätige Jury die Stücke für das Preisträgerkonzert ausgewählt. Auch der 15-jährige Salzburger Karim Zech wird an dem Abend auftreten.

Wann: Fr 15. November 2019, 18.00 Uhr

Wo:  Wiener Konzerthaus, Berio-Saal, Lothringerstraße 20, 1030 Wien

Tickets

Eine Veranstaltung des Bundeskanzleramts, Sektion V – Familien und Jugend in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst und UNICEF


Unicef-Petition: Kinderrechte in alle Lehrpläne

Kinderrechte gehören in alle Lehrpläne verankert. Denn obwohl die Kinderrechte im November 30 Jahre alt werden, wissen nicht alle Kinder - aber auch nicht alle Erwachsenen und LehrerInnen - darüber Bescheid. Im Bildungsministerium werden derzeit die Lehrpläne überarbeitet – eine große Chance, die Kinderrechte darin zu verankern. Bitte unterschreiben Sie jetzt dafür!

Zur Petition


Tipps & Termine

Geschlechtliche Vielfalt - Arbeitskreis Kinder & Jugend im Pongau

Symbolbild: cc 2.0 Boby / Gay Zebra

Auch im Pongau treten immer mehr Jugendlichen an uns heran, die sich mit den gängigen Geschlechterrollen oder generell dem Geschlecht zum Zeitpunkt der Geburt nicht (oder nicht mehr) identifizieren können. Um diesen Jugendlichen und ihrer Problematik gerecht zu werden, wollen wir gemeinsam mit der HOSI Salzburg Informationen über Angebote weitergeben und die Situation generell beleuchten.            

Wann: Montag 25. November  2019, 17.00 Uhr

Wo: Pfarrsaal Bischofshofen, Franz-Mohshammer-Platz 2, 5400 Bischofshofen

Mögliche Fragen:

  • Was sollte man über das Thema wissen?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten gibt es?
  • Welche therapeutischen/psychiatrischen Maßnahmen sind aktuell gebräuchlich?
  • Was sollte man bei der Zusammenarbeit mit betroffenen Jugendlichen beachten?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit spezialisierten Beratungsstellen? 
  • Wo ist der Grat zwischen Hinterfragen und Diskriminieren?
  • Wie kann der Arbeitskreis die Arbeit der HOSI ergänzen und unterstützen?

Anmeldung erbeten:  Ruth Fischer, tel: 0664-611 6636


HEROES-Impulstag

HEROES ist ein aktuelles Praxisbeispiel aus der transkulturellen Burschenarbeit, das die Themen Migration, Identität, Gesellschaft, toxische Männlichkeit, Ehre und Gewalt gemeinsam mit jungen Männern zur Sprache bringt. Beim HEROES-Impulstag werden auch weitere Praxisbeispiele aus der Burschenarbeit vorgestellt.

Wann: Donnerstag 24. Oktober 2019, 09.30 bis 17.00 Uhr

Wo: akzente Salzburg, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung unter: mail

Weitere Infos


Intersex Awareness Day

Am 08. November ist Intersex Awareness Day. Zu diesem Anlass finden in ganz Österreich Veranstaltungen statt, denn auch in Österreich muss das Wissen zum Thema Intersexualität noch wachsen. Rund um den Awareness Day ...

  • ... werden in Salzburg wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Intersex präsentiert (16. November, 19.00 Uhr im Schloss Mirabell/Pegasuszimmer);
  • ... findet ein geheimes Frühstück exklusiv für Inter* und Angehörige statt. Anmeldung unter: mail 

Weitere Infos


Geflüchtet in Salzburg

Auf zwei interessante Veranstaltungen zum Thema "Leben von/mit Geflüchteten" möchten wir hinweisen:

  • Im Miteinanderwachsen-Café treffen sich Menschen, die Geflüchtete unterstützen. Thema beim nächsten Treffen am 14. Oktober ab 17.00 Uhr in St. Virgil sind rechtliche Fragen rund um die Unterstützung illegalisierter Personen. Weitere Infos

  • Der Verein Hiketides, der Psychotherapie für Geflüchtete anbietet, veranstaltet ein klassisches Benefizkonzert am Montag den 14. Oktober 2019 um 19.30 Uhr im Marmorsaal des Schloss Mirabell. Der Eintritt beträgt 25,- Euro. Weitere Infos

3. Jugend-Armutskonferenz

17.000 Salzburger Kinder sind arm. Damit sind die unter 14-Jährigen stärker als andere Bevölkerungsgruppen gefährdet. Bei der dritten Jugend-Armutskonferenz können SchülerInnen und LehrerInnen mehr über das Thema Armut erfahren.

Wann: Freitag 08. November 2019, 08.30 bis 12.30 Uhr

Wo: Bildungshaus St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5020 Salzburg

Folgende Fragen werden bei der Konferenz behandelt:

  • Was bedeutet Armut?
  • Warum sind armutsbetroffene Menschen häufig Ziel populistischer Hetze?
  • Wie sind die Einkommen in Österreich verteilt? 
  • Wie erkenne ich Diskriminierung gegenüber armutsbetroffenen Personen?

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich: mail oder tel: 0662-849 291 71

Weitere Infos


Die neue Schulbauverordnung und ihre Chancen

Durch die jüngste Novelle der Salzburger Schulbauverordnung, die sich von starren Vorgaben für Klassengrößen verabschiedet hat, eröffnen sich völlig neue Zugänge für den Neubau bzw. die Adaptierung bestehender Schulen. Einer zukunftsweisenden Pädagogik auf Basis partizipativer Prozesse wird damit geboten. Wie kann es aber nun gelingen, dass diese Chance partizipativ genutzt wird und die Gemeinden gemeinsam mit den Schulen und den Planenden dieses Angebot mit Leben zu füllen?

Wann: Mittwoch 23. Oktober 2019, 18.30 Uhr

Wo: Architekturhaus Salzburg, Sinnhubstraße 3, 5020 Salzburg

Eine Diskussionsveranstaltung der Initiative Architektur Salzburg und des Netzwerks PULS | lernen und raum entwickeln

Weitere Infos


Tagung: Qualitätsstandards in sozialpädagogischen WGs

Symbolbild: cc 2.0 Elisabeth Steger / flickr

Welchen Stellenwert haben einheitliche Qualitätsstandards für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe? Zu dieser Frage referieren VertreterInnen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe, privater Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie ExpertInnen aus Wissenschaft und Forschung.

Wann: Montag 11. November 2019, ganztägig

Wo: Barkhotel Brunauer, Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg

Tagungsgebühr 66,00 Euro, Anmeldung unter: mail


Fachtagung: Intuitive Elternschaft - Alles falsch?

Eltern bringen intuitive Verhaltensweisen im Umgang mit ihrem Baby mit. Jedoch hinterfragen Eltern ihr selbstverständliches Handeln immer öfter, weil sie Ratschläge erhalten, die sie verunsichern. Dabei ist intuitives Handeln im Umgang mit Babys enorm wichtig. Um aber im Alltag, besonders in Stresssituationen auch situationsgerecht nach „Bauchgefühl“ handeln zu können, bedarf es einer Stärkung der Intuition von Außen und von Innen: durch Information, Unterstützung, Begleitung und Reflexion.

Wann: Dienstag 19. November 2019

Wo: Bildungshaus St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5020 Salzburg

Eine Veranstaltung der Frühen Hilfen mit Karl Heinz Brisch, Stephan Caniels, Notburga Egerbacher-Anker, Karin Hochwimmer, Holger Förster und Annette Rosanowski.

Programm & Anmeldung


Wir wünschen Ihnen einen spannenden Kinderrechte-Herbst und würden uns sehr freuen, Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Laufende Infos rund um die kija Salzburg finden Sie auf www.kija-sbg.at oder unter www.facebook.com/kijasalzburg.

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010