***Kurz gemeldet Einzelansicht***

Die g'sunde Watschen ist ein No-go!

"Ohne Züchtigung geht's nicht!", in Sachen Kindererziehung ist diese Meinung noch immer verbreitet. Psychologin und kija Mitarbeiterin Barbara Leiblfinger-Prömer stand im ORF-Radio Salzburg Rede und Antwort, wie die Alternative aussehen kann.

Barbara Leiblfinger-Prömer, Mitarbeiterin der kija Salzburg, beim Telefonieren.

Bild: Psychologin Barbara Leiblfinger-Prömer: "Es gibt weit bessere Wege als Gewalt, um Konflikte mit seinen Kindern konstruktiv zu lösen."

Der Anlassfall war leicht gefunden: Eine Verhandlung wegen körplicher Gewalt in der Erziehung - immerhin seit 1989 österreichweit gesetzlich verboten - ließ die Gemüter hochsteigen. "Die Jugend wird immer frecher!", "Eine g'sunde Watschen schadet nicht!" und ähnliche Äußerungen wurden laut.

Der ORF lud daher am 20. September 2011 die Expertin Barbara-Leiblfinger-Prömer zu sich ins Studio, live beantwortete sie dort die Fragen der HörerInnen und wies einmal mehr darauf hin, dass Gewalt in der Erziehung keine Lösung ist.

Zum Nachhören: ORF-Mitschnitt

 

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
kija Österreich
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Fasaneriestraße 35, 1. Stock 5020 Salzburg

Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010