***News Einzelansicht***

Die Taschenanwältin – gedruckter Rechtsbeistand für Jugendliche

Sie ist 14 Zentimeter hoch, zehn Zentimeter breit und umfasst informative und interessante 60 Seiten: Die Taschenanwältin – ein praktischer Ratgeber der Kinder- und Jugendanwaltschaft

(kija) Salzburg für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren.

Konzipiert als Ratgeber bei Rechtsfragen will die Broschüre Jugendliche "vorab" schlau machen und dabei über die wichtigsten Gesetze informieren – denn nur wer ausreichend über seine Rechte Bescheid weiß, kann diese auch in Anspruch nehmen! Außerdem soll die Taschenanwältin ein wenig die Panik nehmen, die (vielleicht) mit den Dingen rund um Justiz und Polizei verbunden sind – in vielen Fällen gibt es schließlich noch Möglichkeiten, die Situation zu entschärfen.

Von A wie Aufenthalt bis Z wie Zeugenaussage

Der Inhalt der Broschüre reicht von grundlegenden Bestimmungen des Fremdenrechts über die Rechte und Pflichten beim Kontakt mit der Polizei, bis hin zu strafrechtliche Fragen im Jugendgerichts- und Suchtmittelgesetz. "Gerade in der Pubertät gehört das Ausloten von Grenzen ebenso dazu wie ein fester Orientierungsrahmen. Mit diesem kostenlosen Rechtsbeistand wollen wir rechtzeitig eine solche Hilfe anbieten - bevor Jugendliche in brenzlige Situationen kommen. Es werden aber auch Rechte und Auswege für Jugendliche aufgezeigt, wenn sie schon mitten drin sind", meint dazu die Salzburger Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt.

Jung & MigrantIn

Für MigrantInnen ist der erste Teil der Taschenanwältin besonders interessant. Im Kapitel Fremdengesetz erfahren sie, welche verschiedenen Titel eines "Aufenthaltes" es gibt, wie dieser verlängert werden kann bzw. welche Handlungen zu einer Ausweisung führen können. "Das Aufenthaltsrecht enthält viele komplizierte Regelungen, die sich sehr nachteilig auf das Leben junger Menschen auswirken können. Rechtzeitige Beratung kann unter Umständen vor den negativen Folgen von Fristversäumnissen oder ähnlichem schützen", so Holz-Dahrenstaedt.

Die Taschenanwältin spricht vier Sprachen

Informativ ist auch das Kapitel "Polizei-Kontakt". Wissenswert ist dabei u. a., dass sich Jugendliche, die sich von der Polizei ungerecht behandelt fühlen, eine Beschwerde an den Unabhängigen Verwaltungssenat schicken können. Zudem erfahren die Jugendlichen, dass sie bei der Einvernahme durch die Polizei das Recht auf die Anwesenheit einer erwachsenen Vertrauensperson oder eines/einer Rechtsanwaltes/-anwältin haben. Wer zusätzlich noch fachlichen Rat braucht, dem hilft eine Kontaktliste am Ende der Broschüre weiter.

Die Taschenanwältin ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Serbokroatisch und Türkisch erhältlich und liegt u. a. in allen Jugendzentren, Jugendinfostellen und Beratungseinrichtung und Schulen auf. Zudem kann sie über die kija Salzburg bestellt werden.

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
School Checker App! School Checker App!
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
kija Österreich
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Fasaneriestraße 35, 1. Stock 5020 Salzburg

Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010