Suche

Suchbox

939 Ergebnisse:
701. Unfreiwilliger Schulabbruch  
Schulklasse. Eine "ministerielle Klarstellung" zum Schulpflichtgesetz lässt die Wogen hochgehen. SchülerInnen sind vom Schulabbruch bedroht.  
702. Forschung zum Großwerden außerhalb der Familie  
Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt und Bank Austria Landesdirektor Markus Auernigg bei der Übergabe der Schecks für die Stipendiatinnen Shirin Dawari und Miriam Heiderer. kija Salzburg lässt Auswirkungen von externer Vertrauensperson in WGs evaluieren.  
703. kija-Fälle immer schwerer  
Beratungssituation in der kija Salzburg. 2012 wandten sich 1.772 Kinder und Jugendliche mit ihren Sorgen an die kija Salzburg. Darunter immer mehr wirklich „heftige Fälle“. Gut ist, dass diese zunehmend den Weg in die kija Salzburg finden.…  
704. Weihnachten 2012  
Winterlandschaft. Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern da, wo man verstanden wird.

(Christian Morgenstern)
 
705. Kinder- und JugendanwältInnen begrüßen Jugendschutzharmonisierung  
Wichtigste Bestimmungen (fast) harmonisiert!  
706. Was stärkt fremduntergebrachte Kinder?  
Die Salzburger Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt und der Vorarlberger Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch. Beziehung – Beteiligung - Qualitätsstandards sind die Eckpfeiler für ein gutes Aufwachsen außerhalb der Familie.  
707. 22. bis 23. November 2012: Tagung  
Tagungssujet. Von 22. bis 23. November 2012 findet in Salzburg die Tagung "Herausgerissen - Was stärkt fremduntergebrachte Kinder?" statt.  
708. Deine Rechte U18 – deine App!  
Zwei Mädchen zeigen die App der KIJAS auf dem Smartphone her. Was darf man eigentlich als Jugendliche/r und wofür ist man noch zu jung? Manchmal ist das gar nicht so leicht zu durchblicken. Deshalb haben die KIJAS Österreich eine gratis App für Jugendliche…  
709. Einladung zur PK „Herausgerissen - Was stärkt fremduntergebrachte Kinder?“  
Junge, der traurig schaut. Einladung zur Pressekonferenz im Rahmen der Fachtung der KIJAS Österreich in Kooperation mit dem bmwfj und der Fachgruppe österreichischer FamilienrichterInnen.  
710. Kindeswohl, Obsorge & Doppelname für die Familie  
Stellungnahme zum Entwurf des Bundesgesetzes, mit dem das Kindschafts- und Namensrecht im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch, das Außerstreitgesetz, das Ehegesetz, das…  
711. Weiterhin keine Lösung für unbegleiteten mj. Flüchtlinge in Sicht.  
Dunkelhäutige Kinderhand in weißer Erwachsenenhand. Kritik der österreichischen Kinder- und JugendanwältInnen am gestrigen (24. Oktober 2012) Asylgipfel.  
712. KIJAs zum Entwurf des Familienrechtsänderungsgesetzes 2013  
Familie bei einem Winterspazirgang. Die österreichischen Kinder- und JugendanwältInnen haben sich anlässlich ihrer gemeinsamen Herbstkonferenz (STÄNKO) am 10. und 11. Oktober 2012 in Eisenstadt mit vielen kinderrechtsrelevanten Themen,…  
713. MutMacherInnen im Tennengau gesucht  
Eine MutMacherin mit ihren beiden Mentees. Vor neun Monaten startete das erfolgreiche kija-Projekt "MutMachen" im Tennengau, jetzt wird eine neue Gruppe ausgebildet.  
714. Tagung "Herausgerissen" ausgebucht  
Tagung-Ausgebucht. Die österreichweite Tagung zum Thema "Großwerden außerhalb der Famillie", die von 22. bis 23. November in Salzburg stattfindet, ist bereits ausgebucht.  
715. Wie schwer wiegt Papier?  
Mitschüler von Geworg H. und Klassensprecher Ludwig Sandtner, SchülerInnenvertreterin Hanna Mosler (beide BORG Nonntal) und Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt bei der Pressekonferenz für Bleiberecht und Gegen die Abschiebung von Kindern u Presseunterlage zur gemeinsamen Pressekonferenz der Plattform Menschenrechte und der kija Salzburg zu Bleiberecht und Abschiebungsstopp.  
716. Broschüre "Damit es mir gut geht - Was Eltern über Kinderrechte wissen sollten"  
Cover der Broschüre. Pünktlich zum Weltkindertag haben die KIJAs Österreich die Broschüre neu aufgelegt, denn nach wie vor sind Familien viel zu oft ein Ort der Gewalt.  
717. Pressekonferenz "Bleiberecht & Kinderrecht"  
Abschiedszone / Bahnhofsschild. Am Freitag, 28. September 2012, um 10.30 Uhr in der kija Salzburg.  
718. WorkshopleiterInnen gesucht  
kija-Mitarbeiterin Marion Wirthmiller bei einem Kinderrechte-Workshop. Die Kinderechteworkshops an Salzburgs Schulen sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der kija Salzburg. Viele Kinder erfahren dabei zum erten Mal, dass es eine eigene Beratungseinrihchtung für sie…  
719. Kinderrechtslücken bei erstem Schritt zu „Jugendcheck"  
Weltkugel bestückt mit vielen verschiedenen Bildern. Das Netzwerk Kinderrechte kritisiert fehlende Partizipation und mangelnden Bezug auf Kinderrechtskonvention.  
720. kija-Video für Schulklassenworkshops  
Bunte Filmkamera. Wer ist die kija? Wo ist die kija? Was macht die kija? Die Antworten auf all diese Fragen finden sich im neuen kija-Informationsvideo.  
Suchergebnisse 701 bis 720 von 939
Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123

Folge uns auf:

School Checker App! School Checker App!
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
kija Österreich
Salzburg gewaltfrei Salzburg gewaltfrei
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Fasaneriestraße 35, 1. Stock 5020 Salzburg

Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010