Newsletter kija Sbg 10/11

Liebe FreundInnen der kija Salzburg, sehr geehrte Damen und Herren,

als Interessensvertretung für Kinder und Jugendliche braucht man einen langen Atem - seit vielen Jahren fordern die Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs eine Ombudsstelle für fremduntergebrachte Kinder und Jugendliche, nun, nachdem zuletzt in Wien wieder Fälle der (sexuellen) Gewaltanwendung in einem staatlichen Heim bekannt wurden - scheint endlich Bewegung in die Sache zu kommen. Lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter.

SchülerInnenvolksbegehren - JETZT ONLINE UNTERZEICHNEN!

Am Donnerstag, den 03. Oktober 2011 hat die Eintragungsfrist für das Volksbegehren "Bildungsinitiative" für alle österreichischen StaatsbürgerInnen ab 16 Jahren begonnen - ALLE SCHÜLER UND SCHÜLERINNEN können aber ab sofort ebenfalls darüber abstimmen, was sie von der Bildungsinitiative halten!

Zum Kinder & Jugend-Bildungsvolksbegehren: Hier geht's los!

Die KIJAs unterstützen die Bildungsinitiative, weil die Schule der Ort ist, an dem Kinder und Jugendliche einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass ihre Bedürfnisse berücksichtig werden, sie gefördert werden und im Sinne der Chancengerechtigkeit kein Kind diskriminiert wird. Die größten ExpertInnen in Sachen Schule sind die Kinder und Jugendlichen selbst, deshalb haben die KIJAs mit Unterstützung von Jugendlichen das Bildungsvolksbegehren so übersetzt, dass es Groß und Klein verstehen!

Volksbegehren "Bildungsinitiative" für Groß und Klein: Weiter lesen 

Informieren Sie doch ihre Kinder, Enkelkinder, Freunde und Freundinnen, dass ihre Meinung zählt und sie ab sofort bis zum 21. November 2011 mitbestimmen können.

In nur 3 Minuten können die 20 Fragen rund um das Bildungsvolksbegehren beantwortet werden.

Die Stimmen werden von "market Institut" anonym ausgewertet, die KIJAs sorgen dafür, dass die Ergebnisse auch im Parlament zur Sprache kommen und von den zuständigen Regierungsverantwortlichen gehört werden.


Fachtagung "Damit Mobbing keine Schule macht"

Aufbruch in die Zukunft der Salzburger Gewaltprävention

Mobbing und Gewalt sind Realität - auch an Salzburgs Schulen. Es ist daher höchste Zeit, umfassende Konzepte zur Prävention und Intervention jetzt umzusetzen. Aus diesem Grund lädt die kija Salzburg, die im letzten Jahr sehr intensiv zum Thema Mobbing in den Schulklassen arbeitete und eine Fülle an Erfahrungen sammelte, zur Fachtagung rund um die Zukunft der Gewaltprävention.

Wann: Dienstag, 22. November 2011, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo: Festsaal im Bundesrealgymnasium Salzburg, Akademiestraße 19, 5020 Salzburg

Anmeldung: Bis Dienstag, 15. November 2011

Programm und weitere Infos


Besserer Schutz für fremduntergebrachte Kinder

... und es bewegt sich doch!

Die Forderung der KIJAs nach Ombudsstellen für fremduntergebrachte Kinder und Jugendliche wurde schon oft gestellt - fast genauso oft wurde sie beiseitegeschoben. Nachdem erneut und immer wieder erschütternde Vorfälle aus der Vergangenheit, diesmal in Wien, bekannt werden, wäre es naiv zu glauben, dass es heute zu keinen pädagogisch bedenklichen Übergriffen mehr kommt - wenn auch sicherlich nicht mehr in dem dramatischen Ausmaß wie in Wilhelminenberg. Die politischen Verantwortlichen geraten zusehends unter Zugzwang - Bundesminister Mitterlehner kann sich erstmals eine externe Anlaufstelle für Fremduntergebrachte vorstellen und die Kinder- und Jugendanwaltschaften sind dafür als mögliche kompetente Einrichtung im Gespräch. In Wien, wo akut Feuer am Dach ist, wurde die Kinder- und Jugendanwaltschaft für diese anspruchsvolle Aufgabe bereits mit einem zusätzlichen Dienstposten ausgestattet. Dass dieses Konzept auch bundesweit angewandt wird, muss der nächste Schritt sein. Externe Vertrauenspersonen sind nicht erst im Fall von Übergriffen wichtig, vielmehr geht es darum, eine Vertrauensbasis zum Kind aufzubauen, sodass auch kleinere Sorgen und Probleme besprochen werden können und im Idealfall Schlimmeres frühzeitig erkannt bzw. ganz vermieden werden kann.

Veranstaltung: "Die vielen Gesichter von Gewalt"

Bei der Enquete des bmwfj wird Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt einen auf breiter Basis erarbeiteten Leitfaden für gewaltfreie sozial/-pädagogische Einrichtungen vorstellen, der den Zugang von fremduntergebrachten Kindern zu externen Vertrauenspersonen als wesentlichen Punkt vorsieht. Ab sofort sind alle Einrichtungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit dazu angehalten, mit diesem Leitfaden zu arbeiten.

Wann: Montag, 21. November 2011, 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Wo: MuseumsQuartier Wien - Arena 21, Museumsplatz 1/5, 1070 Wien

Anmeldung: Bis 11. November 2011

Programm


Verleihung des 4. Salzburger Kinderrechtspreises

Zum vierten Mal wird heuer der Salzburger Kinderrechtspreis an die Projekte und Initiativen verliehen, die in besonderem Maße zur Umsetzung der Kinderechte beitragen. Auch heuer wurden wieder zahlreiche interessante Projekte eingereicht und den JurorInnen der Kinder- und der Erwachsenenjury fiel die Wahl nicht leicht. Wie die Entscheidung in den vier Preiskategorien Schule, Institutionen & Vereine, Einzelpersonen und "Freiwilliges Engagement" letztendlich gefallen ist, wird man schon bald erfahren ...

Wann: Donnerstag, 17. November 2011, 16.00 Uhr

Wo: ORF-Landesstudio Salzburg, Nonntaler Hauptstraße 49, 5020 Salzburg

Weitere Infos

Anmeldung: kija Salzburg, Frau Christine Stoifl-Schönauer

Die VeranstalterInnen freuen sich schon auf Ihr Kommen!

Danke an die UnterstützerInnen:

Logo Europäisches Jahr der FreiwilligenarbeitLogo EuroparkLogo Wirtschaftskammer Salzburg

Logo Arbeiterkammer SalzburgLogo LeinerLogo Spar

 


Was uns noch beschäftigt hat ...

Weitere Themen, mit denen sich die kija Salzburg im vergangenen Monat auseinandergesetzt hat ...


Termine

Vortrag & Diskussion: "Sexueller Missbrauch in der Familie"

Anlässlich des internationalen Tages gegen Kindesmissbrauch (19. November 2011) organisiert die "Selbsthilfegruppe Überlebt" gemeinsam mit dem Kunsthaus Nexus einen Diskussions-, Film- und Vortragsabend.

Wann: Di. 15. November 2011, 20.00 Uhr

Wo: Kunsthaus Nexus, Am Postplatz 1, 5760 Saalfelden

Jedes vierte Mädchen ist in seiner Kindheit von sexueller Gewalt betroffen, bei den Buben ist es jeder siebte. Dennoch ist sexuelle Gewalt in der Familie ein Tabuthema. Ziel der Veranstaltung ist es, einmal mehr dieses wichtige Thema zur Sprache zu bringen.

Programm


Kinderrechte im Blickpunkt - Pädagogik einst und jetzt

Symposium der Donau-Universität Krems und der österreichischen Kinder- und Jugendanwalschaft rund um die Themen Fürsorge, Kinderrechte und -pflichten und deren Verletzung.

Wann: Do, 10. November 2011, 09.00 bis 13.00 Uhr

Wo: Donau-Universität Krems, Audimax

Anmeldung: kija Niederösterreich

Programm 


Geschwister in der Fremdunterbringung

Kinder und Jugendliche in Fremdunterbringung haben häufig Geschwister, die ebenfalls fremduntergebracht sind. Manchmal leben die Geschwister gemeinsam in einer Einrichtung, manchmal sind sie getrennt untergebracht. Wie Geschwisterbeziehungen verstanden werden können und welche pädagogischen Gestaltungsaufgaben sich im Spannungsfeld der Fremdunterbringung erschließen, wird in Vorträgen und Diskussionen beleuchtet.

Wo: Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Wann: 30. November bis 01. Dezember 2011

Weitere Infos

Anmeldung: Anna Reitmeier, 0512-5918 4110, mail

To top


Das Team der kija Salzburg wünscht Ihnen ein interessantes Leseerlebnis. Bleiben wir in Bewegung, damit sich die Dinge hin zum Besseren bewegen!

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010