***News Einzelansicht***

"kija on tour"

Die kija Salzburg ist immer in Bewegung!

Programmfolder von "kija on tour"-Lungau.

Bild: Die erste Station der Regionaltour durch das Bundesland ist der Lungau.

Die kija Salzburg ist immer in Bewegung und die zweite Funktionsperiode der einstimmig wiederernannten Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt beginnt mit einem großen Vorhaben: Da wegen Sanierungsarbeiten erneut ein Umzug "ins Haus" steht, packt die kija Salzburg ihre Sachen, macht sich mobil und kommt genau dorthin, wo sie gebraucht wird. Schließlich existiert in den abgelegeneren Gemeinden des Bundeslandes Salzburg nach wie vor
ein Informations- und Beratungsdefizit, was die Rechte von Kindern und Jugendlichen anbelangt. Darum geht die kija Salzburg "on tour". In den kommenden zwei Jahren wird in allen Gemeinden und in allen Schulen des Bundeslandes Halt gemacht. Ziel ist es, möglichst jedes Kinder über seine Rechte zu informieren und darüber, was es tun kann, sollten diese oder die eines anderen Kindes in Gefahr geraten.

Im Gepäck ein vielfältiges Programm

Die kija Salzburg wird mit einem abwechslungsreichen Programm in die Gemeinden des Bundeslandes aufbrechen. Den Auftakt macht der Lungau. Am Samstag dem 13. September geht in Tamsweg das Eröffnungsevent mit Band und Preisverleihung zum Fotowettbewerb von der Bühne.

"On tour" gibt es neben der Beratung und Information im Tourbus direkt vor Ort noch weitere Highlights: Die kija Salzburg versteht es, ihre ernsten Anliegen auf spielerische Weise zu vermitteln. Das Musical "Kinder haben Rechte" geht ins Ohr, das Theaterstück "Mama geht ´s heut nicht so gut" bewegt. "Das hässliche Entlein" richtet sich an die Allerkleinsten. Die Botschaft des schon im Vorfeld stark nachgefragten Stückes ist so einfach wie wichtig: Egal ob groß, klein, dick, dünn, deutschsprachig oder nicht,anders zu sein ist kein Grund, ausgegrenzt zu werden! Die Fortbildung zur Gewaltprävention und der Kinderrechte-Basisworkshop runden das Programm ab.

Ein Monat lang tourt die kija Salzburg durch den Lungau, doch auch danach gönnt sie sich keine Pause. Im Anschluss geht es weiter in den Tennengau, im Februar folgt der Pinzgau und nach einer kurzen Verschnaufpause machen Pongau und Flachgau 2010 dann den Abschluss.

Landeshauptfrau Gabi Burgstaller wünscht der kija Salzburg für ihr mutiges Vorhaben, dass sie im Rahmen ihres Projektes "kija on tour" möglichst viele Kinder und Jugendliche erreicht, um die Kinderrechte im gesamten Bundesland Salzburg bekannt zu machen. Treffend bringt sie es auf den Punkt: "Nur wer über seine Rechte Bescheid weiß, kann diese auch in Anspruch nehmen!"

Bilder Regionalprojekt "kija on tour" und Bilderwettbewerb "Recht so!"

Video "kija on tour"

Logo IndustriellenvereinigungLogo AkzenteLogo Forum FamilieLogo ÖbbLogo PostbusLogo Salzburg-Wohnbau

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
School Checker App! School Checker App!
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
kija Österreich
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Fasaneriestraße 35, 1. Stock 5020 Salzburg

Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010