***Presseaussendungen Einzelansicht***

Wir feiern die Kinderrechte!

Vor 30 Jahren haben die Staaten dieser Welt die Kinderrechte beschlossen, und das soll in den kommenden drei Monaten gefeiert werden. Den Auftakt macht das Salzburger Weltkindertagsfest, das heuer zum 25. Mal mit Spielefesten in Stadt und Land aufwartet.

 

Dass es die Kinderrechte gibt, ist mittlerweile weitestgehend bekannt. 63 Prozent der SalzburgerInnen kennen die Kinderrechte.  Doch wie sieht es im Alltag aus? 54 Artikel hat die UN-Kinderrechtskonvention, am Weltkindertag stehen drei zentrale Kinderrechte im Fokus.

Welchen Platz haben Kinder in der Stadt / in der Gemeinde?

Kinder haben das Recht auf Freizeit und Spiel, so steht es in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention. Doch wieviel Platz zum Spielen und Entwickeln bleibt Kindern und Jugendlichen in unserer Welt?

  • AnrainerInnen beschweren sich, wenn Kinder im Hof spielen.
  • Große Freiflächen und Gstätten werden versiegelt und weichen Einkaufszentren, Büroflächen und Parkplätzen.
  • Öffentlicher Raum, insbesondere in den Ortszentren, steht vorrangig für Tourismus und zahlungstüchtige Erwachsene zur Verfügung.
  • In manchen Regionen des Bundeslandes gibt es kaum Öffis, die den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, mobil zu sein.
  • Feuer machen, Cricketspielen ... allzu viel, was jungen Menschen Spaß macht, wird verboten.

Wir nehmen uns den Platz bei den Weltkindertagsfesten!

Am Freitag den 27. September gibt es im gesamten Bundesland Feste, wo sich Kinder und Jugendliche bewegen, Spaß haben, mehr über die Kinderrechte erfahren und auch laut sein dürfen!

Stadt Salzburg:

  • Goethesiedlung, Itzling, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Insel – Haus der Jugend, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Jugend- und Kinderhaus Liefering, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Abenteuerspielplatz Taxham, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Schloss Mirabell, 10.00 bis 16.00 Uhr
    (Bis 14. Oktober ist dort außerdem eine Kinderrechte-Ausstellung zu sehen.)

Land Salzburg:

  • Freizeitgelände Bischofshofen, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Gemeindewiese Grödig, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Rathausplatz Saalfelden, 14.00 bis 17.00 Uhr
  • „die künstlerei“ in Tamsweg, 08.00 bis 11.30 Uhr

Die Plattform Weltkindertag, bestehend aus mehr als 70 Organisationen aus dem Kinder- und Jugendbereich, freut sich auf euer Kommen!

Kinofilm gegen Gewalt in der Schule

Dass Kinder vor Gewalt geschützt werden müssen, steht in Artikel 19 der UN-Kinderrechtskonvention. Das gilt für Eltern ebenso wie für LehrerInnen und andere Autoritäten. Aber auch Gewalt von Gleichaltrigen verletzt und hat schwere Folgen. Jedes fünfte Kind wird im Verlauf seiner Schullaufbahn einmal gemobbt. 

Dass Anderssein kein Makel, sondern eine Stärke ist, das zeigt der mehrfach ausgezeichnete kanadische Film “Don’t talk to Irene“, zu dem die kija Salzburg SchülerInnen einlädt. Der Film behandelt frisch und frech ein ernstes Thema. Irene, die übergewichtige Hauptprotagonistin des Films, überzeugt mit ihrer Power, dass man ganz bestimmt keine Idealmaße braucht, um großartig zu sein!

Wann:  Fr 27. September 2019, 09.00 Uhr

Wo:   OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Der Eintritt ist frei – Anmeldung in der kija Salzburg

Eure Meinung zählt – gemeinsam mehr erreichen!

Dass Kinder und Jugendliche das Recht haben, ihre Meinung kundzutun, steht in Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention. Doch wieviel Beachtung finden die Anliegen der jungen Leute? Sind die Kinderrechte tatsächlich unverhandelbar? Und wie ernst werden die Kinderrechte genommen, wenn sie anderen Interessen, etwa der der Wirtschaft, entgegenstehen?

Seit mehr als einem Jahr gehen auf der ganzen Welt Kinder und Jugendliche auf die Straße, die für einen echten Klimaschutz und den Erhalt eines lebenswerten Planeten kämpfen. Auch in Salzburg ist die Fridays for Future-Bewegung höchst aktiv. Umso passender, dass Fridays for Future Salzburg ebenfalls am 27. September zum großen „Earth-Strike“ aufrufen. Denn Kinder und Jugendliche haben außerdem das Recht, sich mit anderen zusammenzuschließen und gemeinsam für eine wichtige Sache einzutreten (Art. 15 UN-KRK).

Treffpunkt ist der Salzburger Hauptbahnhof um 16.00 Uhr, macht mit!
__________________________________________________

Alle Infos zu den Veranstaltungen: www.kinderrechte-salzburg.at

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010