***Presseaussendungen Einzelansicht***

„Unsere Rechte, unser Planet!“

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention veranstalten Verein Spektrum, akzente Salzburg und die kija Salzburg die 3. Salzburger Kinderrechte Filmtage im OVAL.

Einem Mädchen aus Schweden ist es gelungen, die Aufmerksamkeit der Welt endlich auf das drängende Thema Klimagerechtigkeit zu lenken! Was wie der Plot für einen Hollywoodfilm klingt, ist unsere heutige Realität. Ob es ein Happy End geben wird, bleibt ungewiss. Sicher ist, dass Kinder oft (noch) eine bessere Beziehung zu der sie umgebenden Natur haben.

Aus kinderrechtlicher Sicht ist eine intakte Umwelt die Grundlage für das gesunde Aufwachsen der nächsten Generation und damit die Basis aller weiterer Kinderrechte. Deshalb stehen die diesjährigen Kinderrechte Filmtage im Jubiläumsjahr zu 30 Jahre Kinderrechte ganz unter dem Motto:

„Unsere Rechte, unser Planet!“

Nicht nur Schulvorstellungen

Die Kinderrechte Filmtage finden heuer am 12. & 13. November 2019 statt. Spielort ist das OVAL – Die Bühne im EUROPARK. Insgesamt gibt es zu unterschiedlichen Spielzeiten zwei Filme für verschiedene Altersgruppen zu sehen. Insbesondere der Mittwochnachmittag dürfte mit dem Anime-Klassiker des japanischen Kultregisseurs Hayao Miyazaki auch – aber nicht nur – für ein erwachsenes Publikum interessant sein.

Im Kleinen anfangen, das große Ganze im Blick behalten

Die Filme der Kinderrechte Filmtage nähern sich auf unterschiedliche Weise dem Thema Umweltschutz an. In „Der blaue Tiger“ soll der alte botanische Garten im Zentrum einer Großstadt einem modernen Einkaufszentrum weichen. Johanka und Matyas wollen das unter allen Umständen verhindern. Für die Kinder bietet der alte Garten Platz, um Welten zu entdecken und unendliche Abenteuer zu erleben.

„Der baue Tiger“ ist ein bezaubernder Film über das Glück, Kind zu sein und die Macht der Fantasie. Er wirft aber auch die berechtigte Frage auf, wer bestimmt, wofür wir den Platz in unseren Städten heute nutzen und welche Bedürfnisse immer weiter zurückgedrängt werden.

Vor einem Problem einer anderen Dimension steht „Prinzessin Nausicaä aus dem Tal der Winde“. Sie lebt in einer postapokalyptischen Zukunft, in der nur noch wenige Täler auf der Erde von den Menschen bewohnbar sind. Der Rest ist unwirtliches Ödland, in dem sich giftige Pilzsporen und überdimensionale Insekten ausbreiten. Mit einer entsetzlichen Waffe versuchen die Menschen die Insekten zu vernichten. Doch die Friedensstifterin Nausicaä ahnt, dass die Insekten eine wichtige Funktion für das Erdensystem haben und stellt sich dem Feldzug mutig entgegen.

Der japanische Anime feiert heuer sein 35-jähriges Jubiläum und ist aktueller denn je!

Anmeldung & Programm

Nach den Filmen gibt es die Gelegenheit, mit ExpertInnen – darunter auch AktivistInnen von Fridays for Future Salzburg – die Filme zu diskutieren und sich auszutauschen und zu vernetzen. Der Eintritt für alle Filme ist frei, eine Anmeldung in der kija Salzburg unbedingt notwendig.

Weitere Infos & Programm

Suchen & Finden
Auf deiner Seite - kija Salzburg:

0662 430 550

Außerhalb der kija-Öffnungszeiten →
kids-line: 0800 234 123
Neue School Checker App! School Checker App!
School Checker auf iTunes School Checker auf Google Play
Deine Rechte, deine App! Deine Rechte, deine App!
Deine Rechte U18 lite - Barbara Erblehner-Swann Get it on Google Play
Schriftgröße / Kontrast:
Schriftgröße anpassen:
Kontrast anpassen:

Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg, Gstättengasse 10, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)662-430 550, Fax: +43(0)662-430 550-3010