kija wieder persönlich erreichbar ...

... und zwar zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Fasaneriestraße 35

Mo, Di, Do: 09.00 - 13.00 & 14.00 - 16.00 Uhr
Mi: 14.00 - 16.00 Uhr
Fr: 09.00 - 13.00 Uhr
& nach Vereinbarung

Bitte Masken nicht vergessen - im Notfall haben wir aber auch welche für euch da!

tel: 0662-430 550 oder kija(at)salzburg.gv.at


Kinderrechte ins Regierungsprogramm

Appell der österreichischen Kinder- und JugendanwältInnen an die zukünftige Bundesregierung

Weiterlesen

Neue Studie zu Gewalt in der Erziehung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Salzburg befragt - Auswirkungen psychischer Gewalt werden unterschätzt!

 

Weiterlesen

„Warum bin ich arm?“

"Achtung, Pechschlange!" - kija Salzburg präsentiert Armutsspiel

Weiterlesen

Nausicaä berührt die Seele

Der japanische Anime "Nausicaä aus dem Tal der Winde" berührt die Seele. Nun gibt es die seltene Gelegenheit, ihn in Salzburg auf der Leinwand zu...

Weiterlesen

„Unsere Rechte, unser Planet!“

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention veranstalten Verein Spektrum, akzente Salzburg und die kija Salzburg die 3....

Weiterlesen

"Unsere Rechte, unser Planet!"

Zum dritten Mal finden dieses Jahr am 12. & am 13. November 2019 die Kinderrechte Filmtage statt.

Weiterlesen

ICH & meine Eltern - Kinderrechte bei Trennung und Scheidung der Eltern

Mehr als 25.000 Kinder und Jugendliche sind in Österreich jährlich von der Trennung oder Scheidung der Eltern betroffen. Die Tendenz ist steigend,...

Weiterlesen

Wir feiern die Kinderrechte!

Vor 30 Jahren haben die Staaten dieser Welt die Kinderrechte beschlossen, und das soll in den kommenden drei Monaten gefeiert werden. Den Auftakt...

Weiterlesen

kija lädt zum Weltkindertag ins Kino ein

Um großartig zu sein, braucht es keine „idealen“ Körpermaße! Das zeigt der ausgezeichnete kanadische Film "Don't talk to Irene". Der Eintritt ist...

Weiterlesen

Das Recht auf Zukunft auf einem intakten Planeten

„Es ergibt für uns keinen Sinn für eine Zukunft zu lernen, wenn wir keine Zukunft haben.“

Greta Thunberg

Weiterlesen